Frühjahrsmüdigkeit

Unter Frühjahrsmüdigkeit versteht man eine verringerte Leistungsbereitschaft und Mattigkeit, die viele Menschen im Frühling ab ca. Mitte März bis Mitte April durchleben. Die Symptome sind vielfältig und reichen von Müdigkeit (mit ausgeprägtem Schlafbedürfnis) bis hin zu Wetterfühligkeit, Abgeschlagenheit, Kreislaufschwäche, Schwindel, Kopfschmerzen, Gereiztheit, Antriebslosigkeit u.a..

Die genauen Ursachen der Frühjahrsmüdigkeit sind noch nicht vollständig geklärt. Eine wichtige Rolle spielt  wohl eine im Frühjahr stattfindende hormonelle Umstellung. Ebenso ist die Wetterumstellung und der Wechsel von der dunklen zur hellen Jahreszeit daran beteiligt.