Sucht: Dampfen vs Qualmen

Es gibt Menschen, die sich das Rauchen abgewöhnen wollen und sich von der Tabak-Zigarette verabschiedet haben. Übergangsweise soll die sogenannte Elektro-Zigarette den Nikotin-Entzug erträglich machen.

Elektro-Zigaretten haben den Ruf, gesünder zu sein, da sie keinen Tabak enthalten und dafür eine Flüssigkeit verdampfen. Dieser Dampf wird dann von den Dampfern inhaliert und sofern die Flüssigkeit (Liquid) Nikotin enthält, wird dadurch der Nikotinspiegel aufrechterhalten und die Entzugserscheinungen treten vielleicht nicht so ausgeprägt auf!

Anmerkung: Wenn dadurch die Entwöhnung von der Tabak-Zigarette innerhalb eines überschaubaren zeitlichen Rahmens gelingen sollte, kann diese Vorgehensweise vielleicht sogar effektiver sein, als andere Nikotinersatzmittel wie Nikotinpflaster, Nikotinkaugummis, Sprays, Tabletten, o.ä.. Leider steht die E-Zigarette aber ebenfalls in dem Ruf, eine Sucht zu erzeugen!

Infos von Betroffenen: Da der Dampf geruchsarmer ist als bei der Tabak-Zigarette der Qualm, kann diese Art von „Dampferzeuger“ überall auch dort eingesetzt werden, wo Tabakrauchen unerwünscht ist. Wenn vorher der/die Raucher/in zum Rauchen nach draußen gegangen ist, wird dieses bei der geruchsarmen Methode des Dampfens aus z.B. Bequemlichkeitsgründen vernachlässigt! Diese Dampfer dampfen dann sogar im Schlafzimmer oder in Räumen, die für Tabakzigaretten absolut tabu sind. Für Menschen mit einer ausgeprägten Suchtproblematik erscheint diese Methode optimal; vor allem auch deswegen, weil der elektrische Dampferzeuger ständig z.B. in der Hosentasche mitgeführt und im Laufe der Zeit unkontrolliert genutzt wird, da er auf Knopfdruck (solange der Akku oder die Batterie geladen ist) einsatzbereit ist.

Hinweis: Die langfristigen Folgen von E-Zigaretten sind noch nicht erforscht und es zeichnet sich zunehmend ab, dass diese Produkte nicht harmlos sind, so die WHO. Manche Liquids enthalten doppelt so viel Nikotin wie herkömmliche Tabak-Zigaretten. In Studien sind bereits Herz-Kreislauf-Erkrankungen, hoher Blutdruck und Lungenprobleme nachgewiesen worden. Quelle: aerzteblatt.de: WHO warnt vor E-Zigaretten

 

 

Tipps zum Weiterlesen:

Naturheilpraxis Bialek

Heilpraktiker
Sonnenweg 2, 78733 Aichhalden
Telefon +49(0)7422 - 244 305
Telefax +49(0)7422 - 244 309
info@naturheilpraxis-bialek.de